Aufwertungsmaßnahme: Entsiegelung am Fennpfuhl, 23. November 2022 ab 9 Uhr

Der Boden nimmt Regenwasser auf, speichert Feuchtigkeit, versorgt Pflanzen mit Wasser, kühlt die Umgebung durch Verdunstung, bietet Lebensraum für Bodenorganismen, Pflanzen und Tiere, trägt mit der Vegetation zu einem guten Klima bei – wenn er nicht versiegelt ist. Im Fennpfuhlpark werden wir diese zahlreichen Bodenfunktionen reaktivieren. Dafür werden eine etwa 20 qm ­große Fläche entsiegeln und anschließend mit insektenfreundlichen Wildsträuchern bepflanzen. Die notwendigen Arbeitsgeräte und Handschuhe stellen wir bereit.

Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!

Treffpunkt: An der süd-östlichen Seite des Fennpfuhls in Lichtenberg
Beginn: 9 Uhr | Koordinaten: 52°31‘42.1“N 13°28‘30.0“E

Anmeldung unter jschlaberg [at] nabu-berlin.de oder telefonisch unter 030/986083735

Download Flyer

Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt vom NABU-Landesverband Berlin.

Dialogveranstaltung Amphibien im Körnerteich 21. Oktober 2022, 16:00–17.30 Uhr

Ursprünglich als Regenrückhaltebecken angelegtes Gewässer, wird der Körnerteich zur Naherholung aufgesucht. Die dort lebenden Amphibien kennen jedoch die wenigsten. Seit 1998 stellt der NABU Landesverband Berlin jährlich seinen Amphibienschutzzaun auf, um zu verhindern, dass die Erdkröten bei der Wanderung zum Körnerteich hin auf der Straße überfahren werden. Engagierte Anwohner*innen tragen die Tiere seither sicher über die Straße. Nach einem starken Anstieg der Population in den ersten Jahren ist nun ein rückläufiger Trend eindeutig zu erkennen.

Wir werden die Ursachen diskutieren und dabei viel über die Lebensweise und die Ansprüche von Amphibien an ihren Lebensraum lernen. Schließlich wird es auch darum gehen, welche Maßnahmen ergriffen werden könnten um die Amphibien besser zu schützen.

Treffpunkt: Gegenüber Kohlisstraße 25, 12623 Berlin | Dauer: 16–17.30 Uhr

Anmeldung unter lvberlin (at) nabu-berlin.de oder telefonisch unter 030/98608370
Auch wer zukünftig dabei helfen möchte, die Tiere über die Straße zu tragen, kann sich gerne melden.

Download Flyer

Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt vom NABU-Landesverband Berlin.

Dialog am Grundwasserteich, Berlin – Tiergarten 27. September 2022, 11.30 – 13 Uhr

Treffpunkt: Eingang Teehaus, Altonaer Str. 2, 10557 Berlin

Der Grundwasserteich im Tiergarten.(c) BUND Berlin
Der Grundwasserteich im Tiergarten. (c) BUND Berlin

Der Grundwasserteich ist ein vom Grundwasser gespeistes Stillgewässer im Tiergarten. Er steht beispielhaft für die mehr als 700 Kleingewässer im städtischen Gebiet, wo gehandelt werden muss, damit ihre natürlichen Bewohner dort sauberes Wasser und gute Lebensräume vorfinden. Zugleich dient dieses Biotop als Erholungsort für Anwohner*innen und ist als Teil der Parkanlage denkmalgeschützt. Wie lassen sich diese verschiedenen Interessen verträglich zusammenbringen?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns ein Bild von dem Gewässer machen. Wir werden den Grundwasserteich auf einige Parameter wie beispielsweise Nährstoffgehalte hin untersuchen, Tiere und Pflanzen sowie ökologische Besonderheiten und Herausforderungen ermitteln. Auch werden wir über die jeweiligen Anforderungen und Maßnahmen des Gewässer- und Denkmalschutzes sprechen, um daraus gemeinsame Lösungen zur Aufwertung dieser „Blauen Perle“ zu entwickeln.

Unser Angebot ist Teil der Dialogreihe des verbändeübergreifenden Aktionsnetzes Kleingewässer Berlin, die vor Ort von der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz durchgeführt wird.

Im Anschluss der Veranstaltung sind alle Teilnehmenden herzlich dazu eingeladen, mit uns in das nahegelegene Teehaus einzukehren.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter folgender Adresse: kleingewaesser@bln-berlin.de

Download Flyer

MUSS VERSCHOBEN WERDEN!!! Dialogveranstaltung: Blaue Perlen in Pankow – Die Rolle der Kleingewässer für Berlin, 10. Sep., 14-17 Uhr

Kreuzgraben in Pankow
Kreuzgraben in Pankow (c) BUND Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, leider müssen wir diese Veranstaltung verschieben. Der neue Termin wird in Kürze hier bekannt gegeben.

Der Kreuzgraben ist ein zeitweise trocken fallendes Fließgewässer im Bezirk Pankow und mündet südwestlich des Schloßparks Niederschönhausen in die Panke. Er steht beispielhaft für die mehr als 700 Kleingewässer im städtischen Gebiet, die ökologisch verbessert werden müssen. Hier finden vielfältige Nutzungen statt, die sich negativ auf das Gewässer auswirken. Zugleich bietet eine ökologische Aufwertung des Wasserlaufs die Chance, mehr Erholung, Biodiversität und naturnahen Regenrückhalt in Pankow zu schaffen.

Während der Wanderung entlang des etwa 2 km langen Wasserlaufes wollen wir uns mit den MdA Julia Schneider und MdA Benedikt Lux (beide Bündnis 90/ Die Grünen) ein Bild von dem Gewässer machen. An ausgewählten Abschnitten nehmen wir Untersuchungen vor und ermitteln ökologische Besonderheiten und Herausforderungen. Zudem möchten wir uns mit den Anforderungen und Maßnahmen des Gewässerschutzes beschäftigen, um gemeinsame Lösungen zur Aufwertung dieser „Blauen Perle“ und weiterer Pankower Kleingewässer zu besprechen. Nach dem Erreichen des Oberlaufes sind alle Teilnehmenden herzlich dazu eingeladen, mit uns im nahegelegenen Café Agnes Neuhaus einzukehren.

Treffpunkt: Ossietzkystr./Majakowskiring, 13187 Berlin

Download Flyer