Die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (BLN) ist ein Zusammenschluß von 14 Natur- und Umweltschutzverbänden. Sie wurde 1979 gegründet und ist als gemeinnützig und nach § 60 (ehemals §29) Bundesnaturschutzgesetz und § 39 Naturschutzgesetz Berlin anerkannt. Sie repräsentiert damit etwa 30.000 Einzelmitglieder!

Hauptaufgabe der BLN ist die Koordination der Arbeit der Berliner Naturschutzverbände gegenüber den Behörden des Bundes, des Landes und der Bezirke. Grundlage der Arbeit sind die Naturschutzgesetze, die Wassergesetze, das Eisenbahngesetz u.a., in denen die Beteiligungen der Verbände an Planungen und Maßnahmen der öffentlichen Hand und von Privaten geregelt sind.

Die BLN koordiniert Stellungnahmen der Mitgliedsverbände zum Flächennutzungsplan, zum Landschaftsprogramm/Artenschutzprogramm, zu Landschaftsplan-Entwürfen, zu Plangenehmigungs- und -feststellungsverfahren, bei Bebauungsplänen und Eingriffen in Natur und Landschaft. Wesentlich sind ihre Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben und Verordnungen, soweit sie den Naturschutz betreffen.
Die BLN hat bei bestimmten Vorhaben auch Verbandsklagen durchgeführt, z.B. Öffnung der Schönwalder Allee, Planfeststellungsverfahren Verkehrsanlagen im Zentralen Bereich (Tiergartentunnel), Wasserbehördliche Genehmigung Steganlagen am Gr. Fenster, Bauvorhaben Kladower Damm 362 – 364, Umklappung des S-Bhf. Charlottenburg.

Ferner werden im Auftrag der BLN Gutachten zu Rechtsfragen oder naturschutzrelevanten Themen erarbeitet, z.B. Investitionserleichterungs- und Wohnbaulandgesetz,  Planfeststellungsverfahren Schleuse Charlottenburg und Verkehrsanlagen im Zentralen Bereich sowie zu Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen.

Einen zunehmend größeren Umfang nehmen Anfragen der Bevölkerung zu aktuellen Fragen des Naturschutzes ein (Überwinterung von Igeln und Fledermäusen, Fällung von Bäumen, Wespenbefall usw.).

Die BLN finanziert sich durch Beiträge der Mitgliedsverbände und im wesentlichen durch eine Zuwendung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.
Hauptsächlich wird die Arbeit von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern (30-40) aus den Mitgliedsverbänden der BLN getragen. Daneben sind in der Geschäftsstelle in der Potsdamer Straße 68 in Mitte vier Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt.