Klage wegen Auswirkung von Grundwasserförderung auf Berliner Moore

Die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e. V. hat am Montag, den 22.03.2021, Klage beim Verwaltungsgericht Berlin eingelegt. Die Klage ist gerichtet auf den Schutz der Berliner Moore in den FFH-Gebieten „Spandauer Forst“, „Müggelspree-Müggelsee“ und „Grunewald.“

Insbesondere geht es hier um einen Verstoß gegen geltendes FFH-Recht durch den Betrieb der Berliner Wasserwerke Spandau, Friedrichshagen, Tiefwerder und Beelitzhof und Auswirkungen auf die Moore in den oben genannten FFH-Gebieten.

Eine Zusammenfassung des Klagebegehrens können Sie hier herunter laden.